Bewertungsanlass

Drucken E-Mail

„Heute kennt man von allem den Preis, von nichts den Wert.“ (Oscar Wild)

Der wohl häufigste Grund für die Feststellung des Praxiswertes ist der geplante Kauf oder Verkauf einer Praxis. Ein angemessener und fairer Preis soll einerseits das Lebenswerk des Verkäufers zum Ausdruck bringen und auch andererseits dem Käufer den Start in die Selbstständigkeit unter wirtschaftlich realen Bedingungen ermöglichen. Unsere Praxisbewertungen stellen den fairen Preis dar und führen Ihre Interessen zusammen.

Auch bei anderen Anlässen ist eine Praxisbewertung sinnvoll (für nähere Informationen bitte anklicken):


z.B. bei Praxiserweiterung, Gründung Gemeinschaftspraxis/ Praxisgemeinschaft und Kooperationen

Besonders zu Beginn einer Partnerschaft ist es wichtig, dass klare Grundlagen geschaffen werden.

Eine neutrale und unabhängige Praxiswertermittlung unterstützt Sie dabei, um ein stabiles Grundfundament für Ihre Zukunft zu legen. Oberstes Ziel muss es sein eine faire Ausgangsbasis für alle Beteiligten zu schaffen, damit sich im Laufe der Partnerschaft keine Schwierigkeiten ergeben, weil sich ein Partner plötzlich benachteiligt fühlt. 

Sowohl der aufnehmende wie auch der beitretende Partner benötigen daher exakte Werte über Goodwill und Sachvermögen. Das fachkundig erstellte Praxiswertgutachten bietet einen umfassenden Einblick in das bisherige Praxisgeschehen und gibt Aufschluss darüber, ob eine gemeinsame Praxisausübung wirtschaftlich durchführbar ist.

Die transparente Wertermittlung erleichtert auch die Vertragsgestaltung durch Rechtsanwälte. Neben einem klar formulierten Gesellschaftsvertrag sollten auch bereits Abfindungsregelungen definiert werden.

In der Bewertungspraxis kommt es immer wieder vor, dass sich Partner voneinander trennen. Sollten im Gesellschaftsvertrag keine klaren Abfindungsregelungen festgeschrieben sein, sind in einigen Fällen langwierige und für die Beteiligten äußerst mühsame Streitigkeiten vorprogrammiert. Dies kann sich unter Umständen über lange Jahre hinziehen. Auf der Basis einer von FH erstellten soliden und fundierten Praxisbewertung können diese Auseinandersetzungen vermieden werden.

Bei Vorliegen einer Zugewinngemeinschaft ist es gesetzlich geregelt, dass im Falle einer Ehescheidung alles, was im Verlauf der Ehe erarbeitet wird, beiden Eheleuten zu gleichen Teilen zusteht. Lässt sich eine Ehescheidung nicht mehr vermeiden, müssen somit auch die wirtschaftlichen Werte geteilt werden. Dabei ist eine vorgerichtliche Einigung durchaus möglich.

Objektive Praxisbewertungen können helfen, einvernehmliche und faire Lösungen schon vor gerichtlichen Entscheidungen zu finden. Im Falle von familienrechtlichen Auseinandersetzungen muss der Gutachter das unterhaltsrelevante Einkommen ermitteln. Zudem muss eine Vermögensbilanz erstellt werden und die latente Steuerlast berechnet werden.

Ein Praxiswertgutachten bildet die Grundlage einer gerechten Aufteilung des Vermögens im Vorfeld einer erbrechtlich geplanten Verteilung des Vermögens auf mehrere Kinder bzw. Erben. Eine rechtzeitige Wertbestimmung kommt der Erhaltung des Familienfriedens zugute. Schon zu Lebzeiten wird für eine gerechte Aufteilung des Vermögens gesorgt.

Für Hinterbliebene und andere Erben bietet das Praxiswertgutachten die Basis einer gerechten Wertfindung für die zur Disposition stehende Praxis.

Ebenso wie bei erbrechtlichen Regelungen kann bei Praxisübergaben im Familienverbund eine Praxiswertermittlung erforderlich sein. Dabei wird ein Praxiswert als Ausgangsbasis für die Bemessung der Schenkungssteuer ermittelt.

Bei Abgabe aus Krankheitsgründen oder Berufsunfähigkeit haben der Praxisinhaber und seine Angehörigen noch die Möglichkeit, den Verkauf der Praxis vorzubereiten. Beispielsweise kann die Übergangsphase zunächst mit einem Vertreter organisiert werden und während dieser Zeit ein passender Nachfolger gesucht werden. Dennoch ist auch in diesen Fällen ein gewisser Zeitdruck vorhanden, da der Wert einer Praxis wesentlich durch den Inhaber bestimmt wird und sich im Zeitablauf schnell verflüchtigen kann.

Bei Eintritt des Todesfalles wissen Hinterbliebene, aufgrund mangelnder Überlegungen im Vorfeld, oftmals nicht was zu tun ist. Zudem stehen der Verkauf der Praxis und die gesamte Abwicklung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nahezu immer unter erheblichem Zeitdruck. Deshalb droht Wertverfall! Durch die Anfertigung eines qualifizierten Gutachtens wird die Übergabe deutlich beschleunigt. Durch ein neutrales Praxiswertgutachten können die notwendigen Verhandlungen und Abwicklungen - zumeist problemlos - durchgeführt werden. Im Falle der Beauftragung für ein Praxiswertgutachten werden andere Termine selbstverständlich zurückgestellt und das Gutachten unverzüglich erstellt.

Die Gründe für eine Betriebsunterbrechung sind vielfältig. Ob ein Wasserschaden, Feuer in der Praxis, Krankheit oder Unfall des Praxisinhabers. Bei Ermittlung des Schadensersatzes bzw. bei Auseinandersetzungen mit Versicherungen über die Schadenshöhe ist die Erstellung eines Verdienstausfallgutachtens erforderlich.

Im Auftrag von Banken, Gerichten und Insolvenzverwaltern übernimmt FH die Bewertung des Sachanlagevermögens.

listicon Verkehrswertermittlungen gemäß §103 Abs. 4 SGB V
listicon Gerichtsgutachten

 
Wir bewerten unabhängig.

Sachverständigenbüro + Wirtschaftsberatung Gesundheitswesen
Dipl.-Kfm Florian Hoffmann
Tel.: 08651/ 95 22 055
Fax: 08651/ 90 87 112 
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  linie